Samstag, 11. Juni 2016

Liebe verletzt

Erscheinungsdatum Erstausgabe :25.09.2014
  • Aktuelle Ausgabe : 25.09.2014
  • Verlag : FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch
  • ISBN: 9783733500313
  • Flexibler Einband 560 Seiten
  • Sprache: Deutsch
Klappentext
Romantic Thrill mit Suchtfaktor – verstörend und anrührend, zart und brutal. Liebe ist langmütig. Liebe ist geduldig. Aber Liebe ist nicht blind … … und sie sieht nicht ewig zu, wie Emma leidet. Genau das aber macht Evan so gefährlich – wenn er die Striemen auf ihrem Rücken entdeckt und die Brandwunden auf ihren Armen … wenn er herausfindet, dass ihre Stiefmutter sie brutal misshandelt, wird er sie befreien wollen aus dieser Hölle auf Erden. Und weil Emma das spürt, stößt sie Evan mit Nachdruck von sich. Den Menschen, dessen Liebe sie heilen könnte. Den Menschen, den sie am meisten begehrt. Weil diese Liebe sie das Leben kosten kann … Rebecca Donovan zeichnet schonungslos und beklemmend realistisch die Folgen von häuslicher Gewalt vor dem Hintergrund einer atemberaubend spannenden Thriller-Handlung.

Meinung:
"Liebe verletzt" ist ein im Jahr 2014 erschiener Jugendroman mit Romantic Thrill von Rebecca Donovan.
Emmas Vater starb, als sie ein Kind war und danach wurde ihre Mutter alkoholabhängig, sodass sie sich nicht mehr um ihre Tochter kümmern konnte.
Emily, genannt Emma, lebt seitdem bei ihrer Tante, ihrem Onkel und deren beider Kinder.
Ihre Tante misshandelt sie auf brutalste Weise, und zwar schon jahrelang.
Emma hat überall Narben, Brandwunden an ihren Armen und Striemen auf dem Rücken. Die einzige Person, die davon weiß, ist Sara, Emmas einzige und beste Freundin.
Sara schweigt über die Geheimnisse der Familie, und erzählt niemandem, was bei Emma Zuhause abgeht, weil diese den Kindern ihrer Tante nicht die Kindheit zerstören möchte.
Emma konzentriert sich bloß auf die Schule und auf den Sport, bis ein neuer Schüler, Evan, auf ihre Schule kommt. Und ihr Leben vollkommen verändert.
Er sucht Emmas nähe, sagt ihr, sie sei interessant und alle in der Schule reden über die Beiden.
Doch Emma selbst stößt Evan von sich, denn ihre Liebe könnte Emma in große Gefahr bringen.
Evan würde sie retten wollen, aus der Hölle auf Erden, wenn er ihre Wunden und Verletzungen bemerkt.
Emma zählt die Tage, bis sie endlich aufs College gehen kann, während sie und Evan sich immer näher kommen. Zwischen ihnen entsteht ein unsichtbares Band, und langsam lernt auch Emma zu lieben…

Ich persönlich war einfach begeistert von dem Buch, es hat mich so sehr berührt.
Emmas, beziehungsweise Rebecca Donovans Schreibstil war wirklich schön und hat mich in die Geschichte hineingezogen und mitgerissen. Ich habe mit Emma mitgefühlt und es kam sehr gut rüber, wie grauenvoll ihre Stiefmutter ist.
Im Laufe des Buches habe ich richtigen Hass ihr gegenüber entwickelt, während mir Emma, Evan und Sara immer sympathischer wurden.
Das Buch ist realistisch geschrieben denn häusliche Gewalt ist leider nicht nur Fantasie. Es ist in der Ich-Form aus Emmas Sicht geschrieben, in der Vergangenheit, was mir gut gefallen hat.

Das Buch ist für Jugendliche geeignet und die Haupt-Charaktere wachsen einem wirklich sehr ans Herz.
Also 5/5 Sternen
 

Donnerstag, 2. Juni 2016

Verliebe dich nie in einen Rockstar

                                                   (Quelle:Carlsen.de)

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :05.09.2013
  • Aktuelle Ausgabe : 02.07.2015
  • Verlag : Carlsen
  • ISBN: 9783551314949
  • Flexibler Einband 304 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • Inhalt:
    Alex oder besser gesagt Acid ist der Rocker der in die Klasse von der langweiligen, verpeilten, und schlauen Zoey kommt. 
    Alex benötigt Nachhilfe in Mathe um endlich mal nach 2 versuchen die 12 Klasse zu schaffen. Und fragt Zoey das schlauste Mädchen der Klasse. Zu seinen Pech kann Zoey ihn nicht leiden, hasst ihn regelrecht, doch trotzdem kann sie nicht verleugnen das sie eine gewisse Anziehung an Alex findet.

    Klappentext:                                                                                  
    Ein Rockstar in ihrer Klasse! Zoey kann es noch gar nicht richtig glauben. Der angeblich coolste Junge aller Zeiten sitzt in Mathe plötzlich neben ihr. Acid. Ja, genau – DER Acid. Ungekämmtes Haar, verschlungene Tattoos auf den Armen, auffällige Sonnenbrille und natürlich tiefschwarze Klamotten. Vollkommen übertrieben, findet Zoey, und versteht nicht, warum ihre Freundinnen bei jeder seiner Bewegungen loskreischen müssen. Aber es kommt noch viel schlimmer. Acid braucht Nachhilfe in Mathe – und die will er ausgerechnet und ausschließlich von Zoey.
    (Quelle: 
    www.carlsen.de)
  • Meinung:
    Ein süßes Buch für zwischen durch.Teresa-Sporrers Schreib stiel hat mich von Anfang an gepackt. 
    Sie schreibt der Witzig, Ironisch und Normal. Die Protagonisten waren so ziemlich perfekt und unterschiedlich. Die Besten Freunde von Zoey sind mir auch sehr ans Herz gewachsen ,am meisten mochte ich Serena mit ihrer Verrückten und Lustigen art. Ja es ist schon eine typische Badboy love Goodgirl story aber diese Geschichte ist so Intelligent und Lustig geschrieben das ich mir so oft ein Lachen verkneifen musste. Ich kann das Buch nur wärmstens Empfehlen.

    Also 4/5 Sternen
     

Wie Monde so Silbern



  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :
    20.12.2013
  • Aktuelle Ausgabe : 28.07.2016
  • Verlag : Carlsen
  • ISBN: 9783551315281
  • Flexibler Einband 384 Seiten
  • Sprache: Deutsch
Klappentext:
Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger Kleidung niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht Kai ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die den Prinzen unbedingt heiraten will? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie während des großen Balls, auf den Cinder sich einschmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als nur ihren Schuh …
Meine Meinung:
Ich habe sehr lange überlegt ob ich diese Reihe überhaupt anfangen möchte. Es lag nicht an der geschichte was mich daran gehindert hat das Buch zu lesen, es lag einfach daran das ich nur gutes über das Buch gehört habe. Klingt komisch ich weiß aber es war ehrlich so

Meinung:WOW dieses einzige Wort kann das Buch beschreiben. Eine Freundin hat mir das Buch empfohlen und ich habe mir das Buch gekauft war mir aber nicht sicher ob es mir gefallen wird. Und es hat mir gefallen. Das Buch zieht dich von der Ersten Seite und packt dich in die Welt von Cinder. Es zeigt dich was es bedeutet anders zu sein und wie man sich fühlt. Du kommst schnell in die Geschichte und lässt dich in die Gefühle von Cinder reinblicken. Ich liebe die Unterschiede zwischen der originale Cinderella Geschichte und den Unterschied das es in der Zukunft spielt z.B. das Cinder ein halber Roboter ist. Es waren teile in diesem Buch wo ich nicht aufhören konnte zu lesen.
Also 4,5/5 Sternen